Bücher

Kraft von Dr. Claudia Croos-Müller

 Resilienz beginnt im Kopf

Um kraftvoll und selbstbestimmt unser Leben zu meistern, brauchen wir innere Stärke. Wir brauchen Widerstandskraft und Durchsetzungskraft-wir brauchen körperliche, heilende und schöpferische Kräfte. Woher nehmen wir diese Kraft, gerade in stürmischen und herausfordernden Zeiten?

Dr. Claudia Croos-Müller zeigt gezielte, einfache Körperübungen, die Gehirnstrukturen und Gehirnaktivitäten positiv beeinflussen. Ihre Überzeugung: Jeder von uns kann sein mentales Kraftpotenzial fördern und ein starkes Lebensgefühl entwickeln. 

Ein Kraft-und Resilienztraining der anderen Art: Spannendes Hintergrundwissen, viele Fallbeispiele, praktische Übungen und empathische Ermutigung für ein gelungenes Leben.

Kurt von Sarah Kuttner

„Und dann fällt Kurt vom Klettergerüst…“Das Unfassbare, das Schlimmste, was sich Eltern vorstellen können, ist plötzlich eingetreten und ändert alles im Leben derer, die Kurt geliebt haben. 

Sarah Kuttner beschreibt sehr unaufgeregt und doch voller Einfühlungsvermögen und Liebe, die Wucht dieses Schmerzes mit all seinen Ausdrucksformen. Das Unfassbare, die Trauer, das Allein sein und das Zueinanderfinden bringt die beiden Protagonisten fast an die Grenze des Erträglichen, zeigt aber auch die Wichtigkeit und Unumgänglichkeit dieses Prozesses für jeden Einzelnen in dieser Patchworkfamilie und dass jede Form der Trauer gleich wertvoll ist. 

Das Leben geht trotz Allem weiter – anders, aber es geht weiter…Die Trauer findet ihren Platz aber auch die Freude, die Zuversicht und der Mut – 

Mut für neue Pläne, 

Mut, sich wieder einzulassen, 

Mut für ein Leben danach.

Anna und die Wut

von Christine Nöstlinger und Christiane Nöstlinger

Anna hat ein großes Problem. Sie wird unheimlich schnell und schrecklich oft wütend. Viel öfter und viel schneller als alle anderen Kinder. Und die Wut ist immer riesengroß. Wenn die Wut über Anna herfällt, werden ihre Haare zu Igelstacheln, sie muss heulen, fluchen, beißen und spucken. Jeder, der nur in ihre Nähe kommt, bekommt etwas von ihrer Riesenwut ab. Der Wut aus dem Weg gehen half ebenso wenig wie der Versuch, sie runterzuschlucken. Die Wut ist stärker als Anna. Bis Opa eine tolle Idee hat.

Im LÖWENZAHNöwenzahn“-Zentrum nutzen wir das Buch vor allem für kleinere Kinder! Wut tritt bei Kindern sehr häufig im Verlauf des Trauerprozesses auf. Dieses Buch fördert die Selbstreflektion der Kinder und ist eine gute Grundlage zum Erarbeiten eigener, individueller Bewältigungsstrategien.

Abschied von der kleinen Raupe

von Heike Saalfrank und Eva Goede

Eine liebevoll und poetisch erzählte und gemalte Geschichte um Miteinander und Trennung, um Freude und Trauer, die den Tod als Anfang, als Beginn eines anderen Lebens zeichnet. Auf einer Wiese am Waldrand lebten zwei Freunde namens Schmatz und Schmierle. Schmatz war eine kleine Raupe. Sie wohnte in einer schönen Blume. Schmierle war eine Schnecke und er trug sein Haus immer auf dem Rücken mit sich herum. Jeden Morgen, gleich nach dem Erwachen, rüttelte Schmierle ungeduldig an Schmatz Schlafblume und rief: „Steh endlich auf, du Schlafmütze! Die Sonne steht schon am Himmel und wir sollten den Tag nutzen. Hast du dir wenigstens überlegt, was wir heute tun könnten?“ Da Schmatz zumeist eine Antwort auf diese Frage wusste, hatten sie eine Menge Spaß zusammen. Bis Schmierle eines Tages vergeblich an der Blume rüttelte und Schmatz verschwunden war …

Dieses Buch ist gut geeignet für Kinder von 4 – 7 Jahren

Wenn die Liebe Trauer trägt

von Britta Laubvogel und Jost Wetter-Parasie

Was beim Abschiednehmen von einem lieben Menschen hilft – Britta Laubvogel, die ihren Mann 2006 mit gerade mal 50 Jahren durch Lungenkrebs verlor, erzählt ihre Geschichte. Und darüber, was ihr in der Zeit der Trauer um den geliebten Menschen geholfen hat. Jost Wetter-Parasie, Arzt, Psychotherapeut und Freund der Familie, kommentiert – als Freund und als professioneller Berater. Gemeinsam entstand ein tröstendes, ermutigend praktisches und sehr persönliches Buch.

Ein wertvolles Buch für die Angehörigen der trauernden Kinder im „Löwenzahn“-Zentrum und für alle Erwachsenen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben.

Du fehlst mir, du fehlst mir

von Peter Pohl und Kinna Gieth

Cilla und Tina sind Zwillingsschwestern und unzertrennlich. Jede freie Minute verbringen sie zusammen. Kurz vor ihrem vierzehnten Geburtstag passiert das Schreckliche. Die beiden rennen dem wartenden Schulbus hinterher, es gibt einen riesigen Knall – und Cilla liegt leblos auf der Straße. Noch am gleichen Tag stirbt sie im Krankenhaus an den Folgen. Tina versteht nicht, was der Tod ihrer Schwester für sie bedeutet. Sie guckt in den Spiegel, sieht ihre Schwester und redet mit ihr. Tina hat Angst, verrückt zu werden. Ganz langsam beginnt Tina, ihren Weg alleine zu gehen.

Ein bewegender Roman für Jugendliche.