Wie alles begann

Wie alles begann



Im Mai 2009 wurde das LÖWENZAHN – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V. von der Erzieherin und Trauerbegleiterin Kornelia Reinke – Westerholz gegründet und bis zu ihrem Ausscheiden im Juni 2016 geleitet.

Begonnen mit nur einer Gruppe, entwickelte sich die Einrichtung bis heute zu einer stetig wachsenden und anerkannten Institution in Hannover, die aktuell ca. 70 Kinder und Jugendliche in ihrer Trauer begleitet.

Mittlerweile arbeiten acht hauptamtliche und fünfzehn ehrenamtliche Teammitglieder im LÖWENZAHN.

Wir haben unsere Angebote ständig weiterentwickelt. Es ist uns immer wichtiger geworden, auch die Bedeutung des sozialen Umfeldes der Kinder und Jugendlichen zu berücksichtigen. Angebote, z.B. für Angehörige, Kitas, Schulen und Beratungsstellen sind hinzugekommen, sowie die Beratung und Begleitung Abschied nehmender Familien.


Maßgeblich zur Gründung des gemeinnützigen Vereins beigetragen hat zudem Jochen Westerholz, der mit unermüdlichem Einsatz und seinem juristischen Fachwissen jahrelang als Vorsitzender mitgewirkt hat. Bis heute unterstützt er uns als stellvertretender Vorsitzender des Vereins.

Wir danken beiden, dass sie mit viel Engagement und Kreativität den Grundstein für die heutige Arbeit gelegt und das Zentrum beim ständigen Wachstum begleitet haben.